Nachrichten

News

Der Verein wächst und kann seine Arbeit durch zwei weitere Stellen großflächig ausweiten. Wir freuen uns über eine großzügige Förderung unseres Projektes und der damit verbundenen Vergrößerung unseres Teams. In den folgenden Links findest du die Stellenausschreibungen.

3. Digitize Dialog

wir laden Sie herzlich zum 3. Digitize Dialog am 06.05.2021 von 14:00 bis 16:00 Uhr im digitalen Format ein. Der Verein befindet sich mitten in seiner Evaluierungsphase zur ersten konzeptionellen Datenstruktur. Daher würden wir uns freuen, Ihnen einen direkten Einblick in diese Phase zu geben und über die weiteren technischen Aufgaben sowie die fachliche Grundlagenarbeit zu berichten. Wie auch in den vorangegangenen Veranstaltungen möchten wir wieder Raum für Austausch und Fragen lassen. Die Teilnahme ist offen und wir sehen gerne Interessierte aus Naturschutz, Verwaltung, Tourismus und Sport. Geben Sie die Einladung sowie die Anmeldung gerne weiter und erweitern Sie den Kreis der Teilnehmenden, um die Themen und Aspekte der digitalen Besucherlenkung mit allen Beteiligten zu beleuchten. Hier können Sie sich für die Veranstaltung registrieren.

sun_round

Neue Mitglieder beteiligen sich.

Start der 2. Phase: Evaluierung

Wir möchten unser erstes Ergebnis mit Ihnen teilen, testen und verbessern!

Mit unseren Partnern aus Tourismus, Naturschutz und Verwaltung digitalisieren wir Regelwerke von Nord- und Ostsee über die großen Wälder und Mittelgebirge in Deutschland bis zu den alpinen Regionen in Österreich und Slowenien.

Wir sind Non-Profit Partner bei 1% for the Planet

Digitize the Planet ist nun stolzer Non-Profit Partner bei 1% for the Planet, einer globalen Bewegung, die Unternehmen und Einzelpersonen dazu inspiriert, durch eine jährliche Mitgliedschaft und alltägliche Aktionen Umweltlösungen zu fördern. Wir freuen uns über jeden Unterstützer dieser Bewegung und unseres Projektes innerhalb des Netzwerkes.

Gründung des Vereins

Seit Gründungstag am 05.03.2020 sind alle Formalitäten der Vereinseintragung abgeschlossen und der Verein wurde in seiner Gemeinnützigkeit bestätigt. Mit Sebastian Sarx ist seit Mai 2020 die erste Vollzeit Stelle im Verein besetzt und die Arbeit rund um die Digitalisierung der Regeln in der Natur kann beginnen. Sebastian hat in Bonn sowie Innsbruck Geographie studiert und sich während als auch nach dem Masterstudium auf die Themen Nachhaltigkeit und Geodaten konzentriert. Zudem ist er selbst leidenschaftlicher Bergsportler und würde gern dazu beitragen, dass Outdoor-Sport und Naturschutz Hand in Hand gehen. Er wird den Verein als Projektmanager unterstützen und eng mit dem Vorstand an der Erreichung der Ziele zusammenarbeiten.